Dienstag, 18. Dezember 2012

Schoko-Pistazien-Plätzchen

Auf der Suche nach neuen Plätzchen für meine Weihnachtskekse bin ich auf dieses Schwarz-Grün-Gebäck gestoßen. Die Zutaten und das Aussehen der Kekse hat mich sofort angesprochen, da ich Pistazien sehr gerne esse. Rezept habe ich geviertel ( und das hat auch schon eine Menge ergeben).

Die Plätzchen sind etwas aufwändiger, da man zwei verschiedene Teige hat, aber es lohnt sich.


Schoko-Pistazien-Plätzchen:
  • 130 g Mehl
  • 13 g Kakaopulver
  • 50 g Puderzucker
  • 100 g kalte Butter
  • 1 Ei verquirlt
  • 20 g Pistazien fein gemahlen
  • 15 g Pistazien gehackt als Deko
  • dunkle Kuvertüre
  • Prise Salz
 
Teig dunkel: 65g Mehl mit dem Kakaopulver, 25 g Puderzucker, Prise Salz, 50 g Butter und einem halben Ei zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie wickeln und in den Kühlschrank stellen.

Teig grün: 65 g Mehl mit den gemahlenen Pistazien, 25 g Puderzucker, Prise Salz vermischen. Danach die Butter und das restliche Ei unterkneten. (Wenn euch der Teig nicht grün genug ist, mit etwas grüner Lebensmittelfarbe nachhelfen.) Dein Teig zu Rollen formen und in Klarsichtfolie eingewickelt im Kühlschrank 1 Stunde kalt stellen.

Den Schokoteig rechteckig ausrollen und mit etwas Wasser bestreichen. Die grüne Rolle in drauflegen und den Schokoteig rundherum wickeln. Alles nochmal in Klarsichtfolie wickeln und für 2 Stunden kühl stellen. 

Den Ofen auf 160° C vorheizen. Die Rollen in dünne Scheiben schneiden und für ca. 10 Minuten backen. Die ausgekühlten Kekse in geschmolzene Schokolade tunken und mit gehackten Pistazien verzieren.



 

Kommentare:

  1. Die sehen ja toll aus. Ich liebe Pistazien!

    AntwortenLöschen
  2. wow...die sehen wirklich wundervoll aus. Auch ich mag Pistazien gerne und werde mir diese tolle Plätzchen gleich mal merken.. :)

    ich würde dich gerne dazu einladen, dir unsere Foodblog-Community www.kuechenplausch.de mal näher anzuschauen! Es ist eine Community für Foodies rund um das Thema Essen. Du kannst deine Rezept automatisch alle ganz einfach mit einem Klick verlinken, neue Blogs entdecken, neue Foodies kennen lernen, Ideen und Kreationen anderer entdecken und dich mit anderen Austauschen.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich dich und deinen Blog bald bei uns begrüßen dürfte.

    Liebe Grüße
    Die Küchenmaus

    AntwortenLöschen