Mittwoch, 5. Dezember 2012

Post aus meiner Küche - die Weihnachtsschickerei: Orangen-Aperol-Marmelade

Diesmal hab ich zum ersten Mal bei "Post aus meiner Küche" (mehr hier) mitgemacht und gleich mit meinemLieblings-Thema Weihnachten. Meine Tauschpartner war die liebe Tanja :)  Nach vielen Überlegen und Zeitschriften und Bücher wälzen durfte schlussendlich in das Päckchen: Mini-Panettone mit Schokorosinen, Orangen-Aperol-Marmelade und Schoko-Kokos-Trüffelpralinen







Orangen-Aperolmarmelade mit Vanille
ergibt 4 kleine Gläser 

  • 2 kg Orangen (bzw. 700 ml Orangensaft)
  • 200 ml Aperol
  • 1 Vanilleschote
  • 500 g Gelierzucker (2:1)
Jetzt gehts ans Orangen auspressen (macht nichts wenn etwas Fruchtfleisch im Saft landet). Der Duft entschädigt aber die klebrige und süße Arbeit ;)
Danach den Orangensaft mit dem Aperol und dem Mark der Vanilleschote gut vermischen. In einem Topf mit dem Gelierzucker aufkochen und für ca. 3 Minuten köcheln lassen. Immer wieder den Schaum abschöpfen. In saubere Marmeladengläser füllen und sofort verschließen.




 

Kommentare:

  1. Die klingt ja aber mal interessant! Wäre eine Überlegung zu Weihnachten... :-)

    Danke fürs Rezept.

    AntwortenLöschen
  2. Oh die Kombination von Marmealde und Aperol klingt interessant :) bin aber etwas skeptisch...schmeckt man diesen stark raus? wenn man nicht so ein Aperol-Fan ist, hättest du nen Tipp für einen anderen Alkohol der gut dazupassen würde?

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabrina!

    Ich bin selber kein Aperol-Fan, aber fand die Marmelade lecker und den Geschmack nicht zu stark. Sonst könnte ich mir noch Orangen-Likör dazu vorstellen. Vielleicht passt ja auch Bacardi *gg* oder Champagner, aber alles noch nicht getestet.

    lg Isabell

    AntwortenLöschen