Samstag, 7. April 2012

schwarzes Schaf zu Ostern ...

... oder ein süßes Lämmchen aus Hefeteig. Auch ich war heute schon fleißig am Backen und Kochen für unseren Osterbrunch morgen. Als Erstes möchte ich euch dieses wirklich "süße" Osterlamm vorstellen. Es ist nicht wie die gewöhnlichen Osterlämmer u. -hasen aus einem Rührteig, sondern eine Art Mohnhefekranz als Lamm getarnt. Die Idee habe ich von hier. Ich finds eine tolle Abwechslung auch zum üblichen Hefezopf an Ostern. 



Zutaten: 
  • 450 g Mehl 
  • 1/2 Würfel Hefe (bzw. 1 Pkg Trockenhefe)
  • 150 ml Milch
  • 70 g Zucker 
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 Prise Salz 
  • 1 EL Honig 
  • 5 Tropfen Rumaroma
  • 1 Dotter 
  • 1 Ei 
  • 1 Ei + etw. Milch zum Bestreichen
Füllung:

  • 250 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Zitronenschale
  • 100 g gemahlener Mohn
  • 50 g Semmelbrösel 

Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Mehl mit Zucker, Vanillezucker, Salz, Honig, Rumaroma, Dotter und Ei vermischen. Danach die Milch dazumischen und zu einem Teig verknete. An einem warmen Ort mind. 2 Stunden gehen lassen (sollte die doppelte Menge annehmen)

In der Zwischenzeit Milch, Zucker, Zitronenschale und Honig in einem Topf erwärmen. Danach den Mohn und die Semmelbrösel untermischen und kurz aufkochen lassen. Masse auskühlen lassen. 

1/3 des Teiges aufheben. Den restlichen Teig zu einem Rechteck ausrollen und mit der gekühlten Mohnmasse bestreichen. In 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und den Körper des Lammes formen. Mit dem restlichen Teig Kopf, Ohr, Füße und den Schwanz formen. Das Lämmchen mit der Ei-Milch-Mischung bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180° C für ca. 30-35 Min. backen.



Das fertige und gekühlte Lämmchen mit etwas Staubzucker bestreuen. 

 
Hurra! Du hast das Ei gefunden!



Kommentare:

  1. Sehr süß, Dein Osterlamm. Die Idee mit den Mohnschnecken finde ich super!

    Liebe Grüße und ein schönes Osterfest

    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Danke Nina, wünsche dir auch noch schöne Osterfeiertage!
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Wow, Isabell, da hast du dich ja richtig ins Zeug gelegt,
    wow, so was geniales hab ich noch nie gesehen! Sieht echt super aus und laut dem Rezept schmeckt's auch mindestens so gut!

    Liebe Grüße
    Netzchen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Netzchen! Danke für dein Kommentar :) ja den Gästen hat es auch sehr gut gefallen und geschmeckt.
    lg

    AntwortenLöschen