Montag, 9. April 2012

Carrot Cupcakes

Anstatt eines Rüebli-Kuchen gab es diesmal zum Osterbrunch kleine handliche Carrot Cupcakes ... ich glaube, das war wohl das meist gebackene Süße an diesem Wochenende auf den Kochblogs ;)

Verziert habe ich die Muffins mit einem Frosting aus Topfen und Sahne mit einer kleinen Marzipankarotte. Der Muffin selber schmeckt wirklich sehr lecker und saftig - ich war überrascht, da ich noch nie Karottenkuchen gegessen habe.

Karotten-Muffins: (ca. 14 Stück)
  • 100 g geraspelte Karotten 
  • 125 g Mehl
  •  70 g weiche Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 EL Zitronenschale
  • etw. 5-6 Tropfen Rumaroma
  • 2 Eier
  • 1 TL Natron
  • 50 g gemahlene Nüsse

Frosting:
  • 250 g Topfen (Quark)
  • 1 Becher Sahne
  • etw. Zitronenschale
  • 1 EL Honig 

Karotte fein reiben. In einer Schüssel Butter cremig schlagen und mit dem Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Rumaroma gut mixen. Danach jeweils die Eier unterrühren. Mehl mit dem Natron mischen und unter die Masse heben. Am Schluss noch Karotte und Nüsse unterrühren. Teig in die Papierförmchen füllen und bei 160° C ca. 20 min. backen.

In der Zwischenzeit den Topfen cremig rühren und mit dem Honig und den Zitronenschale mischen. Danach vorsichtig die geschlagene Sahne unterheben und in einen Spritzbeutel füllen. Frosting auf den ausgekühlten Muffins verteilen und mit einer kleinen Marzipankarotte dekorieren. 






Hurra! Du hast das Ei gefunden!



Keine Kommentare:

Kommentar posten