Dienstag, 3. April 2012

Gemüsepuffer mit Kartoffelwedges

Diese Gemüsepuffer sind nicht nur sehr lecker, sondern eignen sich auch ideal für eine Resteverwertung von Gemüse. Knusprige Kartoffeln aus dem Ofen gehen sowieso immer!



Kartoffel-Wedges:
  • Kartoffel
  • 2 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • Gewürze (Thymian, Rosmarin, ...)
  • etw. Paprikapulver
Karoffeln in Spalten schneiden. In einem Gefrierbeutel das Öl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und die Gewürze gut mischen. Die Kartoffeln in den Beutel geben und alles gut durchschütteln. Die Spalten auf ein Backpapier verteilen und im Ofen bei 180° C für 25-30 Min. backen.


Gemüsepuffer:
  • 2 Karotten
  • 2 Zucchini
  • 1 EL Mais
  • 1 Ei
  • 100 g Mehl
  • Salz, Pfeffer, Kräuter
Den Zucchini mit einer Reibe raspeln und gut einsalzen. In der Zwischenzeit die Karotte ebenfalls fein raspeln. Die Zucchini fest auspressen, mit dem restlichen Gemüse, Ei, Mehl und Gewürzen zu einer Masse mischen. Öl in einer Pfanne erhitzen und jeweils 1 EL von der Masse zu einem Laibchen formen. Von beiden Seiten kross anbraten und mit den Wedges servieren. Bei uns gab es etwas Hummus als Dip, super passen auch Joghurt- oder Sauerrahmdips dazu.

Bitte den furchtbar hässlichen Teller nicht beachten, bin schon auf Suche nach neuem Geschirr :D

Kommentare:

  1. lecker - lecker - lecker, da seh ich alt aus, mit meinem Landfrischkäse und einem Dinkelweckerl zu Mittag! Gemüselaibchen sind ein Hit!

    Liebe Grüße
    Netzchen

    AntwortenLöschen
  2. Danke, ja ich find man kann so toll variieren und auch Burger daraus bauen. Hm Frischkäse würd ich auch nehmen, hab seit Ewigkeiten wegen meiner LI keinen mehr gegessen.

    AntwortenLöschen