Montag, 19. September 2011

Kürbis-Kuchen

Auf der Suche nach neuen Rezepten mit Kürbis, bin ich auf diesen Kürbis-Kuchen gestoßen und passte perfekt für den Sonntags Kuchen. Leider musste ich ihn ein wenig abändern, da mein Mann keine Nüsse verträgt. Schokolade hatte ich auch keine mehr zuhause, welche dann durch Backkakao ersetzt wurde. Geschmeckt hat der Kuchen toll - mit Nüssen und Schoki bestimmt noch mehr, vielleicht das nächste mal :) Diesmal habe ich einen Muskat-Kürbis verwendet, wodurch der Kuchen eher feucht geworden ist. Besser geeignet wäre zb. ein Hokkaido, da diese Sorte trockener ist.

Kürbis-Kuchen (leicht abgewandelt):
  • 300 g Kürbisfleisch geraspelt
  • 175 g Butter
  • 90 g Zucker
  • 1 EL Backkakao
  • 50 g geraspelte Schokolade
  • 1 Vanilleschote
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Nelke
  • etwas frisch geriebener Ingwer
  • 225 g Vollkornmehl
  • 100 g Haselnüsse gemahlen
  • 1/2 Pkg Backpulver
Die Butter mit dem Zucker, Mark der Vanilleschote, Kakaopulver, den Gewürzen und Eiggelb schaumig rühren. Danach das Mehl mit dem Backpulver darunter mischen. Falls der Teig zu fest ist, etwas Milch hinzufügen. Das Eiweiß aufschlagen und den Schnee vorsichtig unter die Masse heben. Danach noch die Nüsse, Schokolade und den Kürbis dazumischen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backrohr bei 175°C ca. 60 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten