Montag, 12. November 2012

Geschenke aus der Küche ... gebrannte Mandeln

Zum Geburtstag einer Freundin habe ich mich diesmal für Geschenke aus der Küche entschieden. Passend zur kommenden Weihnachtsmarkt-Zeit fand ich gebrannte Mandeln eine leckere Wahl. Aber nicht einfache gebrannte Mandeln, sonder Honig-Senf-Mandeln nach diesem Rezept. Die Zubereitung ist wirklich einfach und geht so flott. Da braucht man doch gar keine überteuerten Mandeln vom Christkindlmarkt ;) 

Ich hab das Rezept gleich übernommen, nur das ich das Chillipulver weggelassen hab (mag die Beschenkte nicht so gern). 




für 2 kleine Gläser braucht man:
  • 200 g Mandeln bzw. Nüsse nach Belieben
  • 1 EL Butter
  • 30 g Rohrzucker
  • 2 EL Honig
  • 1,5 EL Senf
  • Prise Salz
  • 1 TL Vanillextrakt

Die Butter mit dem Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen. Danach den Honig, Vanilleextrakt, Salz und Senf darunter rühren (Achtung Honig beginnt schnell zum kochen, also am besten alles schon vorher vermischen). Gut vermengen und danach die Mandeln unterheben, bis alle gut überzogen sind. Auf einem Backblech gut verstreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 175° C für ca. 15 Minuten backen. Danach etwas auskühlen lassen und schon mal auseinander pflücken, damit sie nachher nicht so arg aneinander kleben. Wenn sie komplett ausgekühlt sind in einem Vorratsglas aufbewahren und genießen. 

Die Mandeln werde ich aufjedenfall nochmal machen, aber das nächste Mal mit Zimt statt Senf :) hmmm ...





Kommentare:

  1. Lecker, aber Senf kann ich mir geschmacklich gar nicht zu den Mandeln vorstellen. Muss man wohl ausprobiert haben!

    AntwortenLöschen
  2. Ja ich finde man schmeckt es nicht wirklich heraus, deswegen werd ich den Senf das nächste mal weglassen und lieber Gewürze nehmen :)

    AntwortenLöschen