Montag, 14. November 2011

Spätzle mit Lavendel-Thymian-Kürbis

Am Wochenende wurde auf Vorrat Spätzle gemacht. Diesmal gab es nicht wie gewohnt Kässpätzle, sondern mal mit Kürbis kombiniert.



Spätzle Grundrezept:
  • 300 g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 TL Salz
  • 120 ml Wasser
Alle Zutaten miteinander vermengen und in kochendes Wasser durch den Spätzler streichen. Spätzle kurz sieden lassen und dann abschrecken. Wenn man sie nicht gleich verwendet, mit Öl beträufeln, dass sie nicht aneinander kleben.


Kürbisgemüse:
  • 1/2 Hokkaido
  • 3 Thymian Stiele
  • 2 Lavendel Stiele
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • 150 ml Brühe
Hokkaido in kleine Stücke würfeln. In einem Topf mit Olivenöl anbraten und den Thymian und Lavendel hinzufügen. Wenn der Kürbis zu bräunen beginnt mit der Brühe ablöschen und köcheln lassen, bis er weich ist. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Danach die Hälfte der Kürbisstücke beiseite legen. Gewürze rausfischen. Den im Topf verbliebenen Kürbis mit dem Stabmixer pürieren. Wenn das Pürree zu dick ist, mit etwas Milch oder Sahne aufgießen. Die restlichen Kürbisstücke wieder in die Soße geben und zu den Spätzle servieren.

Kommentare:

  1. oh ja -> noch ein neues kürbisrezept!!! :) ....solange kürbiszeit ist muss man das schließlich ausnutzen :D

    AntwortenLöschen
  2. ja stimmt, kürbis-rezepte gibt es nie genug :)

    AntwortenLöschen