Donnerstag, 2. Januar 2014

Mohnmousse mit Granatapfel-Gelee und Kumquat-Minz-Ragout

Ein ziemlich langer Name für dieses kleine aber feine Dessert. Dieses Jahr fiel die Aufgabe des Dessert für das Weihnachtsmenü auf mich. Nach langem überlegen, entschied ich mich für ein Dessert im Glas. Die Kombination aus dem fluffigen Mousse, dem süß fruchtigen Gelee und dem würzigen Ragout ist einfach perfekt. Da ich die Sachen eher ohne Rezepte und nach eigenen Ideen (und natürlich mit Hilfe des Koch-Mannes) gemacht hab, sind es ungefähre Zutaten-Angaben:





Mohnmousse:
  • 1 Ei
  • 80 g weiße Schokolade (funkt. auch mit Reismilchschokolade ;))
  • 50 g Mohn
  • 300 ml Sahne
  • 30 g Zucker
  • 2 Blatt Gelatine 
  • 100 ml Milch
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • Gewürze ganz: Zimt, Nelke, Anis, Fenchel

Etwas Milch in einem Topf mit den Gewürzen und dem Vanillezucker aufkochen und danach die Gewürze abseihen. Schokolade im Wasserbad schmelzen und Sahne in einer Schüssel steif schlagen. Die Gelatine in kaltes Wasser legen. In einem Topf Wasser erhitzen und in einer großen Schüssel das Ei mit dem Zucker mind. 5 Minuten über dem Wasserdampf cremig schaumig schlagen. Die geschmolzene Schokolade mit der Milch gut verrühren und die Gelatine darin auflösen. Die Masse mit dem geschlagenen Ei vorsichtig vermengen und den Mohn dazugeben. Nun vorsichtig die geschlagene Sahne nach und nach unterheben. Die Gläser bis zur Hälfte mit dem Mousse füllen und kühl stellen (Am besten am Vortag vorbereiten).


Granatapfel-Gelee:
  • 1 Granatapfel
  • 2,5 Blätter Gelatine
Granatapfel in der Mitte durchschneiden und mit einem Löffel die Kerne vorsichtig rausklopfen. Ein paar Kerne zur Seite geben und die restlichen in einem Sieb ausdrücken. Es sollte ca. 100 ml Saft entstehen. Falls der Saft nicht süß genug ist, mit etwas Zucker vermischen. Die Gelatine im kalten Wasser einweichen und in einem Topf kurz mit dem Garantapfelsaft erwärmen. Danach in das Glas über das Mohnmousse verteilen, dass eine dünne Schicht entsteht und kühl stellen.



Kumquat-Minz-Ragout: 
  • 200 ml Orangensaft
  • Gewürze: Zimt, Nelke, Anis, Fenchel, 1 halbe Vanilleschote
  • 1 Schälchen Kumquats
  • frische Minze
  • brauner Zucker u Butter für Karamel
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 1 EL Maisstärke mit Wasser vermengt
Kumquat gut abwaschen, halbieren und den Kern entfernen. In einem kleinen Topf etwas Butter aufschäumen und die Kumquat kurz darin anrösten. In einer anderen Pfanne etwas Zucker (3-4 EL) karamellisieren lassen. Danach 1 EL Butter und die Gewürze dazugeben und gut durchschwenken. Mit dem Orangensaft aufgießen und kurz mit dem Vanillezucker einkochen. Durch ein Sieb gießen, dass keine Gewürze mehr in dem Saft sind und danach mit der Maisstärke abbinden. Zum Schluss die frische Minze und die Kumquats unterrühren und auf das festgewordene Granatapfelgelee verteilen. 


Zum Schluss mit ein paar Minzblättern und Granatapfelkernen dekorieren.

 

Kommentare:

  1. guten Morgen Isabell,

    wow, das sieht ja echt toll aus!!
    Wow, also jetzt ist ja für mich auch immer noch a bissal dieses Dessert-Zeit,
    nach dem Feiertags-süßen ist das a bissal schwierig für mich,
    das jetzt gleich so weg zu lassen!

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen
  2. oooooh das hört sich aber gut an! :) ich steh total auf mohn, seit ich am christkindlmarkt mohnlikör gekostet hab!

    AntwortenLöschen