Sonntag, 26. Mai 2013

Rhabarber-Joghurtkuchen

Am Wochenende gings leider retour aus dem Urlaub in die verregnete Heimat. Zu meiner Freude war auch schon die Bio-Kiste geliefert worden. Enthalten war neben vielen Kräuter und Salaten auch heimischer Bio-Rhabarber. Ich schleiche schon seit Wochen um ihn herum, aber war mir nie sicher was ich daraus machen soll. 

Rhabarber-Chutney wäre eigentlich meine erste Wahl gewesen, aber dann hab ich mich doch für einen Kuchen entschieden. Ich wollte eher einen puren und simplen Kuchen und hab mir dieses Rezept für einen Rhabarber-Joghurtkuchen rausgesucht. Die Kombination mit Erdbeeren liebe ich sowieso und erinnert mich ein wenig an die italienischen Erdbeeren aus dem Urlaub. Super saftiger Teig, saurer Rhabarber und süße Erdbeeren - der Kuchen war nicht nur farblich top :)
























Rharbarber-Joghurtkuchen mit Erdbeeren:
  • 150 g Erdbeeren
  • 300 g Rhabarber
  • 3 Eier
  • 175 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 275 g Mehl
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • 120 g Joghurt
Erdbeeren und Rhabarber waschen und in kleine Stücke schneiden. Mit 1 EL Zucker bestäuben und durchmischen.
Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker cremig mixen und danach die Eier unterrühren. Das Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Joghurt unter den Teig rühren.  
Den Ofen auf 150° Umluft vorheizen. Eine Springform (26cm Durchmesser) einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig reingießen und gleichmäßig verteilen. Danach die Hälfte der Früchte auf dem Teig verteilen und reindrücken. Danach den Rest darüber geben und für ca. 55 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Streusel würden sich bestimmt auch gut machen :)


 
 






Keine Kommentare:

Kommentar posten