Dienstag, 15. Mai 2012

Nachtrag zum Muttertag: Bienenstich

Schon oft gelesen und gesehen aber noch nie selbst probiert ... perfekt den Muttertag als Backanlass zu nehmen. Beim Rezept lesen, war ich sehr überrascht das Bienenstich aus einem Hefeteig gebacken wird. Als Grundlage hab ich dieses Rezept von Dr. Oetker aus "Backen macht Freude" Buch genommen und ein wenig an den Zutaten verändert. Ich hab wie im Rezept Schnitten aus dem Kuchen gemacht, ich glaub das nächste mal werden es kleine Runde Bienenstich(e). Aufjedenfall hat er super geschmeckt und da der Teig sehr ergiebig ist, durften sich auch noch die Kollegen am nächsten Tag an einigen Stücken erfreuen.



Zutaten (ergibt ca. 18-20 Stück):

Hefeteig:
  • 200 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 375 g Mehl
  • 1/2 Würfel Germ
  • 40 g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 Pr. Salz
  • 1 Ei
Belag:
  • 150 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1  EL Honig
  • 4 EL Schlagsahne
  • 200 g Mandeln gehobelt
Füllung:
  • 2 Pck. Puddingpulver Vanille-Geschmack
  • 750 ml Milch
  • 2 EL Zucker
  • 100 g Butter

Zubereitung:
Butter in der Milch schmelzen und auf lauwarm abkühlen lassen. Germ in der Milchmischung auflösen. Restliche Zutaten in der Küchenmaschine vermengen und danach die Milch-Germ-Mischung hineingeben und zu einem Teig verkneten. Teig 2mal gehen lassen (je öfters desto fluffiger und feiner wird der Teig)

Die Butter mit dem Zucker, Sahne und Honig in einer Pfanne erhitzen, kurz aufkochen lassen und danach die gehobelten Mandeln unterheben. Immer wieder umrühren und etwas abkühlen lassen. Den Germteig bemehlen und auf einem Backblech zu einem Rechteck (ca. 25x35 cm) ausrollen. Mit der Mandelmasse bestreichen und nochmals kurz gehen lassen. Für 15 Min. im vorgeheizten Backrohr bei 180° C backen. Auskühlen lassen und in 4 Teile schneiden.

Für die Puddingcreme das Puddingpulver mit etwas Milch gut verrühren. Restliche Milch in einem Topf mit dem Zucker aufkochen, Pulver dazugeben und gut verrühren. Danach in den warmen Pudding die Butter unterheben. Die Puddingcreme auskühlen lassen (am besten mit Folie bedecken, dass sich keine Haut bildet)


Die Kuchenstücke in der Mitte waagrecht teilen und mit der Puddingcreme füllen. Kuchen kühl stellen und dann in gewünschte Stücke schneiden.



Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    da darf dich deine Mutti ja "fleißiges Bienchen" nennen, wo da dich wieder mal ins Zeug gelegt, hoff DU wurdest auch belohnt am Muttertag.

    Liebe Grüße
    Netzchen

    AntwortenLöschen
  2. Danke, echt kreative & tolle Rezeptideen!! Vielleicht hast du auch noch gute Ideen bei pikanten Snacks wie z.B. Sandwiches! Auf facebook (bei ölz) kann man nämlich mit einem Sandwich-Rezept eine New-York-Reise gewinnen. Nur so als Tipp – ich glaub, du hättest da gute Chancen!! :) Lg susi

    AntwortenLöschen