Dienstag, 11. Oktober 2011

Zimtschnecken

Draussen regnet es, die Heizung oder der Ofen wird eingeschaltet und es riecht überall nach frisch Gebackenem und Zimt ... toller Sonntag-Nachmittag mit Kaffee und meinen geliebten Zimtschnecken. In der Herbst- und Winterzeit könnte ich die am liebsten jeden Tag backen. Eigentlich wollte ich noch einen geriebenen Apfel über die Fülle verteilen, den letzten hat aber meine Tochter zum Frühstück schon gegessen ... das nächste Mal vielleicht.


Zutaten Zimtschnecken:
  • 75 g Zucker
  • 75 g Butter
  • 500g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 1 TLKardamom
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 Würfel Hefe (bzw. 1 Pkg Trockenhefe)
  • Prise Salz
  • Hagelzucker (welchen ich nicht daheim hatte)
  • 1 Ei (zum bestreichen)
für die Fülle:
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Zimt
  • 4 EL Butter
  • 1 EL Mehl
Die Butter in der Milch aufwärmen und die Hefe darin auflösen. Falls ihr Trockenhefe verwendet, diese unters Mehl mischen. Danach den Zucker, die Gewürze und das Mehl unterheben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Abdecken und für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Die Butter kurz schmelzen und mit dem Zimt, Zucker und dem Mehl vermischen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Die Zuckermischung auf dem Teig verteilen und danach zu einer Wurst einrollen. 3cm dicke Scheiben abschneiden und auf ein Blech mit Backpapier legen. Mit dem Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. In den vorgeheizten Ofen bei ca. 180° goldbraun backen (ca. 10-15 Minuten).


Keine Kommentare:

Kommentar posten