Sonntag, 31. Juli 2011

Kukuruz ...

Ich liebe gekochte Maiskolben (in Österreich Kukuruz), erinnert mich immer an Kindertage daheim. Irgendwie hatte ich aber in Erinnerung, dass die Ewigkeiten kochen müssen und hab deswegen nie welche gekauft. Gestern gab es sie dann im Angebot im Supermarkt und ich wollte es doch einmal probieren. 
Hätte nicht das es doch so einfach und schnell geht. Ich habe sie nach der Anleitung von Paul Bocuse seinem Kochbuch gekocht. 

Zubereitung: Maiskolben von den grünen Blättern trennen. Die weißen Innenblätter können am Kolben bleiben (ich habe bereits fertig geputzte gekauft). Diese in sehr viel Wasser, dem man 1/10 der Menge an Milch zugibt, garen. Kochwasser nicht salzen. Ich habe 2,5 l Wasser und 250 ml Milch genommen. Wasser und Milch zum Kochen bringen, die vorbereiteten Maiskolben hineinlegen und 10 -15 Minuten kochen lassen. 


Die fertigen Maiskolben mit Butter und Salz servieren.

Kommentare:

  1. hi isabell,

    hab es erst leider jetzt entdeckt,
    aber genau so haben meine Eltern dass auch immer gemacht - genial, da braucht man gar ned viel gell??
    also bei mir kam ned mal Butter drauf nur Salz und wie lecker die damals immer geschmeckt haben *gg*

    lg Netzhen

    AntwortenLöschen
  2. suuuper, danke für die Idee - Ich liebe Maiskolben hab sie aber bis jetzt immer nur gegrillt. Auch gut, aber richtig saftig wird's sicher so. Und dazu frischen Bärlauch-Senf-Butter ist sicher total gut!
    lg Christina

    AntwortenLöschen