Donnerstag, 23. August 2012

Ausprobiert: vegane Bananen-Pancakes

Pancakes sind ein beliebtes Frühstück fürs Wochenende wenn man mal mehr Zeit hat. Besonders liebe ich Blaubeer-Pancakes (diese zb). Blöd wenn man weder Eier noch Blaubeeren daheim hat. Kurz im Internet gesurft und auf diese Rezept von Julia gestoßen. Beim Rezept habe ich normales Dinkelmehl verwendet sowie das Eiweißpulver und das Kakaopulver weggelassen.


Bananen-Pancakes

Zutaten:
  • 1 Becher Dinkelvollkornmehl
  • 1 Tl Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 2 Tl Backpulver
  • 1 El gemahlene Leinsamen
  • 1 reife Banane
  • 1 Becher Sojamilch
Banane in einer Schüssel zerquetschen und mit der Milch mischen. In einer anderen Schüssel die trockenen Zutaten miteinander vermischen und zur Bananenmilch dazu geben. Eine Pfanne einölen und die Pancakes von beiden Seiten backen.

Bei uns gab es dazu noch ein paar Bananenscheiben und Erdnussmus mit Leinsamen. Geschmeckt haben sie uns gut. Aber durch die zerquetschten Bananen waren sie sehr mächtig und eher fester. Nach 2,5 Stück war ich richtig satt :) Wird es aber sicher mal wieder geben. In einigen amerikanischen Varianten gibt man oft noch einen Löffel Öl in den Teig.


Keine Kommentare:

Kommentar posten