Dienstag, 26. Juni 2012

Marillenknödel

Langsam gibt es die ersten fruchtigen Marillen ... Zeit für Marillenknödel. Bei der Knödelmasse hab ich mich für einen Topfenteig entschieden. Die Marillen kann man natürlich auch durch Erdbeeren, Zwetschken und co. ersetzen.




Zutaten für 8 Knödel:
  • 250 g Topfen
  • 1 Ei
  • 120 g Mehl
  • 1 EL Gries
  • 60 g weiche Butter
  • 8 Marillen (entkernt)
  • Prise Salz
  • Semmelknödel, Staubzucker, Butter
Aus Topfen, Butter, Salz, Mehl, Gries und Ei einen Teig kneten. Diesen 1/2 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Marillen entkernen. Falls sie noch sauer sind einen Würfelzucker in die Marille stecken. Teig zu einer Stange rollen und in 8 Stück teilen. 1 Teigkugel auf der Hand flack drücken und eine Marille hineingeben und mit dem Teig ummanteln. Die Knödel im leicht köchelnden Salzwasser ca. 10 Minuten kochen. In der Zwischenzeit in einer Pfanne Butter schmelzen und Semmelbrösel vermengt mit Staubzucker anrösten. Die fertigen Knödel in den Brösel wälzen und mit etwas Staubzucker servieren. 


Kommentare:

  1. Mir läuft das Wasser im Munde zusammen. Die Knödel sehen sehr lecker aus. Ich werde sie demnächst auch mal selbst live testen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. awww muss nachgemacht werden ! ;))

    AntwortenLöschen
  3. Danke :) Die gibt es bei uns aufjedenfall bald wieder!

    AntwortenLöschen